Variosteam

Variosteam

Variosteam

Das Variosteam-Verfahren dient der Heißverpackung von Menükomponenten. Frisch gekochte Speisen werden sofort nach dem Garen heiß bei 80 bis 95°C abgefüllt. Über eine Dampfspülung wird die Luft im Kopfraum der Packung durch Dampf ersetzt. Anschließend wird die Packung versiegelt. Der Dampf kondensiert und es entsteht eine Packung ohne Lufteinschlüsse. Dann wird das Produkt rasch auf eine Kerntemperatur von ca. 3°C heruntergekühlt.

Anwendung

Das Verfahren wird zum Verpacken von frisch gekochten, noch heißen Speisen angewendet.

Vorteile

Das Produkt ist durch das Verfahren ohne nachgelagerte Pasteurisierung bis zu 21 Tage haltbar. Farbe, Konsistenz, Geschmack und Nährstoffgehalt des Produkts bleiben vollständig erhalten.